Suche
Halloween_Narben2

Der Oktober bringt einiges mit sich: Bunte Blätter, Lust auf Tee, Uni-Beginn. Doch vor allem: Halloween! Allerdings die einzige Frage dazu: Wie verkleidet man sich dieses Jahr? Und noch dazu schnell, günstig und ohne viel Aufwand?
Eine Idee wären selbst geschminkte Halloween-Narben! Ich zeige euch, wie das ganz einfach mit dem Halloween Kosmetik-Set und einer Prise Kreativität geht.

Was braucht man für die Halloween-Narben?

Natürlich erstmal ein Halloween-Kosmetik-Set. Wir verwenden heute ein Narben-Wachs, Hydro Mastix (eine Art Kleber) und Kunstblut. Das flüssige Latex hat unsere Stefanie übrigens getestet. Zu ihrem Halloween-Beitrag geht es hier.

Halloween Narben 1
Das Halloween-Kosmetik-Set
(c) Hannah Mellacher

Abgesehen von dem Set braucht ihr für die Halloween-Narben noch einen Zahnstocher, euer Lieblings-Puder, eventuell einen Pinsel, einen dunklen Lidschatten und ein Schwämmchen. Kleiner Tipp: Wenn ihr keinen Kosmetik-Schwamm zur Hand habt, könnt ihr ebenfalls ein Stück von einem sauberen Küchenschwamm verwenden.

Halloween_Narben3
(c) Hannah Mellacher

Schritt 1:

Zuerst brauchen wir das Narben-Wachs. Dazu einfach ein Stück abschneiden (je nachdem wie lang die Narbe sein soll) und mit der Wärme eurer Hände eine „Schlange“ daraus formen.

Schritt 2:

Den Kleber (Hydro Mastix) auf der Stelle, wo du die Narbe möchtest, auftragen. Danach kurz trocknen lassen, damit er seine Klebewirkung entfalten kann.

Halloween_Narben4
(c) Hannah Mellacher

Schritt 3:

Die Wachs-Schlange auf die ausgesuchte Stelle legen und mit der Wärme des Fingers die Seiten glatt streichen. Dann eine Narbe nach Lust und Laune formen.

Schritt 4:

Die Narbe danach mit Puder und vielleicht etwas Concealer an den eigenen Hautton anpassen.

Halloween Narben
(c) Hannah Mellacher

Schritt 5:

Nun kommt der Zahnstocher ins Spiel! Vorsichtig einen Schnitt in die Narbe machen. Achtung: Nicht die eigene Haut verletzen!

Schritt 6:

Das Schwämmchen in etwas dunklen Lidschatten (und eventuell etwas Kunstblut) tunken und auf und neben die Narbe tupfen. Dadurch erzeugen wir etwas Schatten.

Halloween Narben
(c) Hannah Mellacher

Schritt 7:

Jetzt ist das Kunstblut dran: Einfach in den Schnitt der Narbe auftragen und runtertropfen lassen.
Übrigens sind hier eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. 🙂

Schritt 8:

Wer allerdings möchte, kann die Narbe noch mit Heftklammern „verzieren“.

Halloween Narben
(c) Hannah Mellacher


Wie viele Narben du für deinen Halloween-Look möchtest, bleibt jedoch dir überlassen. Wie gruselig diese mitunter sein sollen und an welcher Körperstelle ebenso! Das Halloween-Kosmetik-Set bekommt ihr übrigens bei ROMA Friseurbedarf.






Et voilà! Somit steht einer spontanen Halloween-Party nichts mehr im Weg.


Gutes Gelingen,
Hannah <3

Was ist deine Reaktion?
HAHA
5
Interessant
10
Love
8
WOW
19
Wütend
1
Kommentar anzeigen (1)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2019 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.