Suche
Trockenblumen

Trockenblumen zieren derzeit Magazine, Auslagen in Shops und etliche Fotos auf Pinterest. Sie sind DER Dekotrend 2020! Aber wieso auch nicht? Sie sind schön, langlebig und pflegeleicht. Aber oft sind die gekauften Trockenblumen recht teuer. Und sie sind auch nicht besonders individuell. Selber machen ist die Devise. Wie wäre es damit? In diesem Beitrag erfahrt ihr alles, was ihr dazu wissen müsst!

Welche Blumen?

Zuerst steht immer die Frage: „Welche Blumen wähle ich?“ Nicht alle Blumen eignen sich nämlich zum Trocknen. Blumenarten, welche wenig Feuchtigkeit enthalten, lassen sich deshalb schneller trocknen. Außerdem sollten die Blumen möglichst feste Blumenköpfe und stabile Blüten haben. Gut trocknen kann man somit z.B. Hortensien. Tulpen hingegen eignen sich nicht gut dafür.

Perfekt zum Trocknen sind:

  • Statizen, auch bekannt als Strandflieder oder Meereslavendel
  • Schleierkraut mit bezaubernden kleinen Sternblüten
  • natürlich Rosen
  • Hortensien mit ihren großen farbigen Blüten
  • die ährenförmigen, violetten Blüten von Lavendel
  • Edelnelken
  • die farbenprächtigen Strohblumen
  • u.v.m.

Kombinieren kannst du die Blumen beispielsweise mit getrocknetem Pampasgras, Hafer, usw. Besonders hilfreich ist es, wenn du dich hier von einem Floristen oder einer Floristin beraten lassen kannst! Ich war dafür bei Blumen B&B (Bestens Bedient) und war sehr zufrieden. Ich habe dort von meinem Vorhaben erzählt und sofort kompetente Beratung bekommen. Schlussendlich habe ich mich für Rosen, Schleierkraut und blaue Statizen entschieden.

DIY Trockenblumen – so geht’s!

  1. Zuerst musst deine bevorzugten Blumen auswählen. Dann geht’s ans Trocknen. Schneide die Blumen auf die passende Länge zurecht. Überschüssiges Blattwerk kannst du auf jeden Fall entfernen.
  2. Danach die Blumen geteilt zusammenbinden. Kopfüber aufhängen und mit Haarspray einsprühen.
  3. Für ca. 2-4 Wochen trocknen lassen.
  4. Einen Strauß zusammenstecken und in eine Vase stellen. (Eventuell noch einmal mit Haarspray einsprühen!)

Ich bin wirklich begeistert davon, wie schnell man Trockenblumen selber machen kann. Zusätzlich kann man den Strauß dadurch individuell zusammenstellen und seiner Kreativität freien Lauf lassen! Falls ihr noch Fragen zum Blumentrocknen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

Möchtet ihr mehr zum Thema Pflanzen & Blumen lesen? Dann bitte unbedingt hier vorbeischauen!

Alles Liebe,
eure Hannah <3

Was ist deine Reaktion?
Happy
6
Interessant
10
Love
7
WOW
6
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.