Suche
Second Hand Mode Vinokilo

Ich hasse SHOPPEN. Aber lasst mich von vorne beginnen. Wer genug hat vom dramatischen Einkaufszentren-Kleidungs-Einkauf und noch dazu etwas Gutes tun will, sollte hier unbedingt weiterlesen. Es geht darum, die Welt zu retten. Oder zumindest darum, es zu versuchen. Veränderung tut doch immer gut. Und dennoch werdet ihr mit etwas Neuem aus der Sache hervorgehen. Zumindest für euch neu. Denn das ist es was „Second HandMode ausmacht – für den einen alt und ungebraucht, für den anderen neu und modisch.

Also wo waren wir? Genau – ich hasse SHOPPEN! Wobei so leicht kann man das nicht sagen. Öffnet mir die Tore zu den heiligen Hallen eines guten Buchgeschäfts und ich garantiere euch, ich werde die darauffolgenden Stunden nicht mehr gesehen. Aber Gewand einkaufen ist absolut nicht mein Ding. Sich durch Menschenmassen schieben, eh nicht das finden, was man eigentlich wirklich braucht, die Stücke, die einem vom Aussehen her gefallen nach einem Blick auf das Preisschild gleich wieder schuldbewusst zurücklegen. Es ist ein ewiger Teufelskreis. Und schlussendlich kommt man unzufrieden nach Hause, hat viel zu viel Geld ausgegeben und wenige Monate später finden sich die neu erworbenen Teil bloß noch in einer Ecke des Kleidungsschranks wieder.

Damit ist jetzt Schluss! Bei einem Pop-Up Store von Vinokilo habe ich es bei eigenem Leibe erfahren, wie es ist „second hand“ zu shoppen. Und eines darf ich euch jetzt schon verraten – es macht eindeutig mehr Spaß und tut wirklich gut!

Second Hand Store Mode
An Auswahl fehlt es den Pop-Up Events definitiv nicht. (c) Pexels: Burst

Second Hand by Vinokilo

Vinokilo hat es sich zum Ziel gesetzt aus „Second Hand“ Mode die Normalität zu machen. Die modischen Stücke sind von jedem für jeden und sollen eine eigene Geschichte erzählen. Gewand soll nicht ein, zwei Mal ausgeführt und der Welt gezeigt werden, man soll es immer und immer wieder tragen. Sich jedes Mal erneut daran erfreuen und gleichzeitig einen ökonomischen Meilenstein zu setzen, ist die große Vision des Unternehmens. Man kann diese Mode, die wahrlich wie neu wirkt, sowohl online bestellen, als auch bei Events von Vinokilo selbst ergattern.

Der Winter Vintage Kilo Pop-Up Store gastierte unlängst im Studio 44 am Rennweg im dritten Wiener Gemeindebezirk. Natürlich fand das Event außerhalb eines harten Lockdowns statt und brachte die nötigen Sicherheits-Maßnahmen (Mund-Nasen-Schutz-Pflicht, Desinfektion, begrenzte Tickets) mit sich. Eintritt verschaffte man sich durch den Erwerb eines Gratis-Tickets, welches auf Eventbrite zu bestellen war. Ein paar Tage vor der Veranstaltung waren beide Termine bereits ausnahmelos ausverkauft. Also lieber schnell sein! 😉

Vor Ort hatte man seinen gebuchten Time-Slot (eine Stunde lang) Zeit, um sich durch die Kleidungsständer, sortiert nach Kleidungsart zu wühlen. Marken-Mode aller Art war hier zu finden. Die Atmosphäre wurde durch Live-Musik eines DJs angenehm beeinflusst und so füllte man das einem zur Verfügung gestellte Baumwollsackerl auch schon mit Kleidungsstücken jeglicher Art. Bezahlt wird hier nämlich nicht nach Stück, oder für jedes Teil unterschiedlich. Nein, am Ende der Einkaufstour wird das Sackerl abgewogen und mit einem Kilopreis von 40€ berechnet.

Geheimtipp am Rande. Um am Ende nicht preislich überrascht zu werden, lohnt es sich eine herkömmliche Hand-Kofferwaage mitzunehmen, um das Sackerl selbst zwischendurch abwiegen zu können.

Vintage is the new new.

Vinokilo

Von allem für alle etwas dabei

Eines hätte ich nie gedacht. Und zwar, dass es von allem etwas gibt. Egal welche Größe, welche Farben oder welcher Stil – der Vinokilo Pop-Up Store sprüht nur so von Vielfalt. Da kann man von Ballkleidern, über Sportgewand und Marken-Jeans bis hin zu Mäntel und Karo-Blusen alles finden. Zwei kleine provisorisch aufgebaute Kleidungskabinen bieten sogar die Möglichkeit, die Teile direkt vor Ort anzuprobieren.

Meine Second-Hand Ausbeute des Tages:

  • eine Jack-Wolfskin Regenjacke
  • ein schwarz-glitzender langer Jumpsuit
  • ein Paar Levi’s Jeans
  • eine karierte G-Star Bluse
  • ein kuscheliger Weihnachts-Winter-Pullover
  • ein sportlicher Marken-Pullover

Rechnungssumme? 110 Euro – ein Schnäppchen, wenn man die Qualität der Produkte betrifft und über den Originalpreis nachdenkt. Und wahrlich hab ich jedes einzelne Teil ins Herz geschlossen und inzwischen schon oft getragen. Die Investition hat sich gelohnt und ich kann die Vinokilo Pop-Up Store Events unheimlich gerne weiterempfehlen. Man muss ja nicht gleich einen ganzen Kleiderschrank einkaufen, einfach schmökern ist auch erlaubt.

Übrigens das nächste Mal gastiert der Vinokilo Pop-Store bereits am 19. und 20. Februar 2021 in Wien. Alle Events und Tickets findet ihr hier. Los geht’s mit der Second Hand Mode für dein Leben! Tu was Gutes, habe Spaß dabei und finde die Dinge, die du brauchst und das im Sinne von hochqualitativer Kleidung. Das ist Vinokilo. Des einen Leid, des anderen Freud. 😉

Shop Second Hand Kleidung
Second Hand & trotzdem finden was man braucht – Vinokilo. (c) Pexels: Burst

Denise hat das Motto „weniger ist mehr“ in ihrem Kleidungsschrank angewandt. Welche Plattformen sich für den Verkauf deiner alten Kleidung und der Suche nach neuen Lieblingsstücken gut eignen, kannst du in ihrem Beitrag nachlesen. Außerdem kann Lisa euch Dekoliebhabern das KNOPFwerk zur Versüßung der eigenen vier Wände empfehlen. Mehr über die Produkte des „Zwei-Frauen-Unternehmens“ gibt es hier.

Was ist deine Reaktion?
Happy
5
Interessant
6
Love
5
WOW
7
Kommentare anzeigen (2)
  • Ich möchte mehr Second Hand Kleidung kaufen. Jedoch bin ich auch kein großer Fan vom klassischen shoppen. Gut zu wissen, dass man auch eine kleine Waage mitnehmen kann um selbst zu checken wie viel Teile man bereits als Gewicht in diesem Laden hat.

    • Hallo Hannes!
      Das freut mich zu hören. Ich persönlich mag „shoppen“ auch gar nicht. Aber bei Vinokilo macht das viel mehr Spaß, auch mit dem Live-DJ im Hintergrund. Ich kann es jedem nur empfehlen es einmal auszuprobieren.
      Liebe Grüße und viel Spaß!

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.