Suche
Fahrschule Schwedenplatz Vespa

Mein Sommer 2019 war bisher ziemlich verrückt. Ich habe meine Haare silber gefärbt. Ich durfte zusammen mit Zlata die EuroPride 2019 besuchen und am Wagen der Amazonen mitfeiern. Und ich habe mir spontan eine Vespa (50 ccm) gekauft. Sehr spontan sogar, denn ich hatte zum Zeitpunkt des Kaufs noch keinen Führerschein. Das sollte sich durch die Fahrschule Schwedenplatz bald ändern. Es war also ein Impulskauf der Extraklasse. Zu meiner Verteidigung muss ich jedoch sagen, dass ich die Vespa in einem sehr guten Zustand zu einem sehr guten Preis bekommen habe. UND die Vorstellung, eine Vespa zu besitzen, schwirrte schon lange in meinem Kopf herum.

Wie ging es nun weiter?

Die Tage wurden immer länger und heißer. Vor meiner Tür stand eine Vespa, die nach mir rief. Mir war also klar, ich muss so schnell wie möglich den Führerschein der Klasse AM machen. Nur so konnte ich noch diesen Sommer durch Wien düsen. Doch wie? Und wo? Und wann?

Ich durchforstete ein wenig das Internet und stieß auf die Fahrschule Schwedenplatz. Dort rief ich an und bekam das Angebot, mich noch am selben Tag anmelden zu können. Das tat ich dann auch. Dort angekommen, wurde ich von einer netten Empfangsdame begrüßt, die mir alles erklärte und mit mir gemeinsam einen Stundenplan aufsetzte. Außerdem bekam ich ein Prüfungsskriptum und meine Zugangsdaten für die Lern-App.

Mein Weg zum Führerschein mit der Fahrschule Schwedenplatz

Ich besuchte innerhalb eines Monats vier Theorieeinheiten in der Fahrschule Schwedenplatz vor Ort und sechs Praxiseinheiten am ARBÖ-Fahrgelände im 22. Bezirk. Abschließend musste ich noch zwei Fahrstunden im Verkehr und eine Theorieprüfung absolvieren. Wie ihr also sehen könnt, ging alles Schlag auf Schlag. Es muss jedoch erwähnt werden, dass es mir die Fahrschule Schwedenplatz sehr leicht machte, denn das Personal war die ganze Zeit über so hilfsbereit und nett. So habe ich weder die Theorieeinheiten als langweilig empfunden, noch musste ich sonderlich viel Zeit fürs Lernen aufbringen. Meine absolute Empfehlung an dieser Stelle!

Lage der Fahrschule Schwedenplatz
Die Fahrschule ist drei Minuten von der U-Bahnstation Schwedenplatz entfernt.

Für meine Prüfung habe ich im Endeffekt nur mit der Lern-App geübt. Diese hat ein Karteikastensystem. Das macht es einem daher besonders einfach, die rund 300 Prüfungsfragen auswendig zu lernen. Ich habe eine Woche lang jeden Tag ein Mal alle Fragen wiederholt und schlussendlich die Prüfung beim ersten Antritt mit 100% bestanden.

Fahrschule Schwedenplatz Lernunterlagen

Die Fahrschule händigte mir schließlich eine Bestätigung aus. Ungefähr eine Woche nach Überweisung der Führerscheingebühr erhielt ich meinen Schein. Bis dahin konnte ich natürlich mit dem vorübergehenden Führerschein fahren.

Die Kosten

Der Führerschein der Klasse AM kostet in der Fahrschule Schwedenplatz € 199.- und enthält alle Theorie- und Praxiseinheiten, sowie die Kosten für die Prüfung und einen ARBÖ-Schutzbrief. Zusätzliche Kosten, mit denen ihr rechnen müsst, sind die Gebühr für den Führerschein selbst in Höhe von € 60,50 und das Lernmaterial, wobei ich euch hier die App sehr ans Herz legen kann. Der Zugang dafür kostet einmalig € 39.-

Mein Fazit zur Fahrschule Schwedenplatz

Die Fahrschule Schwedenplatz hat meine Erwartungen übertroffen. Organisatorisch ging alles super glatt, die Räumlichkeiten waren stets sauber und sehr gemütlich und die Fahrlehrer entspannt und humorvoll. Genauso, wie ich es mag!

Sollte ich also wieder einmal einen derartig verrückten Impulskauf machen und das nächste Mal vielleicht spontan ein Auto kaufen, werde ich der Fahrschule Schwedenplatz wieder einen Besuch abstatten!

Um auf die Homepage der Fahrschule Schwedenplatz zu gelangen, klickt hier.

Was ist deine Reaktion?
HAHA
2
Interessant
3
Love
4
WOW
3
Wütend
0
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2019 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.