Suche
Menstruationstasse Titelbild

Reibende Damenbinden und zwickende Tampons gehören der Vergangenheit an. Während sich die ganze Welt darin versucht, die Nachhaltigkeit in jeder Lebenssituation zu vertreten, ist die Damenhygiene leider oft dennoch ein Tabu-Thema. Altmodische Varianten sind das Einzige, was die Allgemeinheit kennt. Doch es gibt so viele Möglichkeiten für die monatliche „Erdbeerwoche„. Die Menstruationstasse ist nur eine von vielen, aber eine nachhaltige und bequeme Möglichkeit, die Damenhygiene auf ein neues Level zu heben.

OrganiCup
OrganiCup liefert dir deine vegane Menstruationstasse nach Hause. (c) JK

Menstruationstasse – das neue Gefühl

Die Menstruationstasse dient zum Auffangen des Bluts während der Menstruation. Der kleine Plastikbecher passt sich gut dem eigenen Körper an, sodass man oftmals gar nicht bewusst spürt, dass er da ist. Ein weiches Gefühl, das die Schmerzen zudem lindert. Und dann wäre da noch der nachhaltige und umwelttechnische Faktor. Keine in einzelne Plastikverpackungen Tampons mehr, keine Wegwerfbinden.

Die Menstruationstasse lässt sich gründlich auswaschen und ist somit wiederverwendbar. Zusätzlich zum herkömmlichen Auswaschen mit Wasser ist es zu empfehlen, die Tasse vor und nach der Verwendung während der Erdbeerwoche in einem Topf auszukochen. Mit einem kleinen Schuss Essig lassen sich dadurch nicht nur Bakterien, sondern auch jegliche Flecken beseitigen. Mehrere Jahre lang kann man die Tasse des Vertrauens somit verwenden. Eine Maßnahme über die sich auch die Geldbörse freut. Einmalig 25 Euro investieren für mehrere Jahre eines zufriedenen Unterleibs – ein Schnäppchen.

Inhalt Menstruationstasse
Tasse to-go! Mit dem Säckchen überall dabei. (c) JK

Mein erstes Mal mit der Menstruationstasse

Ein Umstieg der persönlichen Damenhygiene auf die Menstruationstasse ist eindeutig zu empfehlen. Doch es gibt einiges dabei zu beachten. Das erste Mal kann ungewohnt und aufregend sein. 😉

Beginnen wir bei der Bestellung. Aufgrund der Aktualität des Themas sind Menstruationstassen nicht nur in aller Munde, sondern auch auf allen Märkten vertreten. Ich persönlich habe mich für OrganiCup entschieden, ein dänisches Unternehmen, welches vegane und allergiefreizertifizierte Produkte entwirft. Bei der Bestellung wird man zunächst mal nach der Größe gefragt. Ja das stimmt! Die Tassen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, sodass jede Frau die Richtige findet. Einer Tassen-Jungfrau rate ich dazu, klein – mit Größe A – zu beginnen. Erwachsene Frauen, die schon Geburten hinter sich gebracht haben, können sich dann an größere Tassen wagen.

Box OrganiCup
Die Verpackung fungiert auch gleichzeitig als Anleitung. Nachhaltigkeit pur! (c) JK

Das eigene Körperbewusstsein

Nachdem man die frisch erworbene Tasse gründlich ausgekocht hat, kann es auch schon losgehen. Die Tasse lässt sich gut falten und dann in die Scheide einführen. Hierbei ist es ganz wichtig, sich zu entspannen. Sobald sich die Muskeln anspannen, könnte das Prozedere etwas schmerzen. Also tief einatmen, ausatmen und locker lassen! Außerdem muss sich das Ganze gut anfühlen. Sitzt die Tasse schief oder schlecht ist das nicht nur unangenehm, sondern auch schlecht für den Körper.

Ein schöner Nebeneffekt der Menstruationstasse ist die Förderung des eigenen Körperbewusstseins. Man lernt seinen Körper nochmal ein Stück näher kennen und begibt sich auf seine eigene natürliche Exkursion. Oftmals geht mit einer Menstruationstasse der negative Gedanke einer blutigen Angelegenheit einher. Ich möchte ehrlich sein. Natürlich gibt es Situationen, in welchen man sich die Finger „schmutzig macht“. Aber hey! Es ist und bleibt das eigene Blut, der eigene Körper und da gibt es absolut nichts, worüber man sich schämen müsste!

Tasse
Begib dich auf die Reise & lerne deinen Körper kennen. (c) JK

Eine Tasse für die (beinahe) Ewigkeit

Sobald die Tasse bequem sitzt, kann man sich wieder locker frei bewegen und das Leben genießen. Auch bei sportlicher Ausübung schützt die Tasse. Genauso wie im Wasser und beim Arbeiten. Bis zu 12 Stunden schützt die Tasse. Dieses Zeitmaß variiert je nach Person natürlich, aber auch über lange Nächte und lange abenteuerliche Tage muss man sich nicht unnötig sorgen.

Die Menstruationstasse ist ein Geschenk! Sie schützt. Man kann ihr vertrauen. Sie schmiegt sich im Körper an, ohne Flüssigkeit tropfen zu lassen. Ach und da wäre noch die Tatsache, dass keine toxischen Inhalte und Stoffe angesammelt werden. Die Menstruationstasse ist die Zukunft der Damenhygiene. Setzt ein Zeichen und probiert sie. Lasst Notfall-Tampon-Käufe der Vergangenheit angehören. Agiert nachhaltig! Fühlt euch gut. Und lernt euren Körper kennen. Er wird es euch danken.


Selbstbewusstsein ist wichtig im Leben. Das hat auch Debbie erkannt und ihren Körper beim „Floating“ entspannen lassen. Alles über ihre Erfahrung mit der neuen Art der Self Care erfährst du hier. Ein Sport, für den die Menstruationstasse wie geschaffen ist, ist das trendige Stand-Up-Paddling. Mit der Tasse kannst du auch während der schmerzlichen Tage im Monat deinen Körper beim SUPen entspannen lassen. Wie genau kannst du hier nachlesen.

Was ist deine Reaktion?
Happy
6
Interessant
17
Love
6
WOW
7
Wütend
0
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.