Suche
B-Führerschein

Sollte ich also wieder einmal einen derart verrückten Impulskauf machen und das nächste Mal vielleicht spontan ein Auto kaufen, werde ich der Fahrschule Schwedenplatz wieder einen Besuch abstatten! … und ich stand also erneut vor den Türen der Fahrschule Schwedenplatz, diesmal um den B-Führerschein zu machen.

Okay, zugegebenermaßen hat mich kein spontaner Autokauf dazu gebracht. Jedoch haben mir die bisher verbrachten Stunden auf meiner Vespa ein solches Gefühl von Freiheit gegeben, dass ich für mich beschlossen habe, mich nun auch hinter das Steuer eines Autos zu wagen. So here I am!

B-Führerschein: Der richtige Zeitpunkt?

Rechtlich gesehen darf man die Fahrausbildung in Österreich bereits mit 15 1/2 Jahren beginnen und mit 17 Jahren abschließen. Ich bin daher mit fast 24 Jahren bereits etwas spät dran. Doch wie sagt man so schön? Besser spät, als nie!

Eine gute Möglichkeit, um den Autoführerschein möglichst schnell zu absolvieren, bietet ein Crash-Kurs. Dieser Kurs findet in einem sehr kurzen Zeitraum in gestaffelter Form, meistens über die Weihnachts-, Oster- oder Sommerferien statt. Ideal für alle SchülerInnen und StudentInnen. Außerdem erhält man für diese Schnellkurse oft auch Vergünstigungen, wie zum Beispiel in der Fahrschule Schwedenplatz. Hier bekommt man für den Weihnachtskurs derzeit €200,- geschenkt. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich ebenfalls in das Verkehrsgeschehen zu stürzen, sollte diese Chance unbedingt nutzen!

Dies bringt mich direkt zu meinem nächsten Punkt, den Kosten.

Wie viel kostet der B-Führerschein?

Wenn du also deinen B-Führerschein, so wie ich, in der Fahrschule Schwedenplatz machen möchtest, erwarten dich folgende Kosten:

  • €954,- für die B-Business-Ausbildung -> Hier absolvierst du alle Praxiseinheiten ausschließlich mit dem Fahrlehrer.
    Im Preis inbegriffen sind:
    • der komplette Theoriekurs
    • 12 von 18 Fahrstunden
    • die Versicherung
    • alle Lernunterlagen
    • die Einschreibegebühr
  • oder €999,- für die B-Dual-Ausbildung -> Hier erledigst du deine Praxisausbildung zu einem großen Teil mit einer Privatperson.
    Das Paket umfasst:
    • den kompletten Theoriekurs
    • 13 Fahrstunden
    • die Versicherung
    • die Lernunterlagen
    • die Einschreibegebühr

Außerdem fallen noch folgende Kosten an:

  • Amtsärztliche Untersuchung €35,-
  • Erste-Hilfe-Kurs €65,-
  • behördliche Kosten €95,-
  • Führerschein-Scheckkarte €131,-
  • Prüfungspaket €195,-
  • des weiteren eventuell noch zusätzliche Fahrstunden

Kurz gesagt: Alles in allem kannst du also mit €1.475,- bis €1.520,- rechnen.

So funktioniert die Anmeldung

Bevor du mit dem Führerschein starten kannst, müsst du dich anfangs natürlich beim Empfang anmelden. An diesem Punkt muss ich einfach erwähnen, wie unglaublich kompetent und freundlich das Team in der Fahrschule Schwedenplatz ist. Während meiner ganzen Anmeldung stand mir die liebe Behija zur Seite, die selbst nach meiner 100. Frage noch ein Lächeln auf dem Gesicht hatte. 😊

Welche Unterlagen benötigst du für die Anmeldung?

  • Reisepass
  • Passfoto
  • Meldezettel

Solltest du dich für die B-Dual-Ausbildung entscheiden, dann sollte unbedingt dein Fahrbegleiter zur Anmeldung mitkommen und ebenfalls seinen Führerschein und den Meldezettel mitbringen.

Bist du nun auch auf den Geschmack gekommen?

Dann melde dich am besten noch bis 23.12. an, um €200,- für deine Fahrausbildung zu sparen. Alle weiter Infos und Kontaktdaten findest du hier.

Wenn der B-Führerschein noch nichts für dich ist und du dich mehr für den Moped-Führerschein interessierst, dann schau doch am besten hier vorbei! 😉

Bis zum nächsten Mal und vielleicht sehen wir einander beim Weihnachtskurs in der Fahrschule Schwedenplatz!
Eure Patricia

Was ist deine Reaktion?
Happy
1
Interessant
4
Love
0
WOW
2
Wütend
0
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2019 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.