Suche
hottools stylingbüerste

Waschen, Pflege, Leave-in Produkt, Föhnen und Styling – unsere Haare können einem ganz schön viel Arbeit bescheren! Umso schöner, wenn es Tricks und Tools für das Haarstyling gibt, wie etwa eine Stylingbürste.

Als jemand, der nicht allzu gerne oder sonderlich talentiert mit Rundbürsten hantiert, freue ich mich umso mehr darüber. Die Hot Tools Stylingbürste wurde die letzten Wochen ausgiebig von mir getestet und ist seither aus meiner Haarwasch-Routine nicht mehr wegzudenken!

Stylingbürste
© Zlata Fedorova

Anwendung der Stylingbürste:

Nachdem ich meine Haare gewaschen & gepflegt habe, wickle ich sie kurz in ein Handtuch. Dann kurz ausdrücken, aber kein trocken Rubbeln – das strapaziert sie nur unnötig! Nach 5-10 Minuten entferne ich den Handtuch-Turban und benutze einen Hitzeschutz.

Du kannst hier zu einem Balsam oder Spray greifen, beide Produktarten haben ihre Vor- und Nachteile. Meine Favoriten sind aktuell dieser Leave-in Balsam oder das 10-in-1-Spray.

Ich muss zugeben, ich nutze zusätzlich einen Föhn. Denn mir ist nicht ganz wohl dabei durchs nasse Haar zu bürsten, da es weitaus empfindlicher ist. Daher trockne ich meine Haare, bis sie nur noch leicht feucht sind mit meinem Carrera Föhn.
Ihr müsst aber nicht unbedingt vorher föhnen, je nachdem wie trocken eure Haare sind. Man kann sie auch vorher an der Luft trocken lassen – probiere einfach aus, was für dein Haar am besten funktioniert!

Stylingbürste
© Zlata Fedorova

Erst dann kommt meine geliebte Hot Tools Föhnbürste bei mir zum Einsatz.
Warum ich sie dann überhaupt nutze?

Ganz einfach: das Finish ist unfassbar schön, seidig glänzend und voluminös. Fast wie vom Friseur. Und mit einem sehr geringen Aufwand!

Sie macht also einen deutlichen Unterschied und ich fühle mich direkt super wohl, wenn meine Haare so schnell gut aussehen! Die Stylingbürste erspart mir somit Zeit und Nerven, und gibt meinem feinen Haar direkt mehr Volumen.

Als Alternative zum Föhnen mit einer Rundbürste ist dieses Tool also ein absolutes Highlight und auch für Unbegabte super einfach zu bedienen! Die Größe der Stylingbürste wirkt auf den ersten Blick sehr unhandlich, jedoch ist genau das Gegenteil der Fall und sie liegt super in der Hand.

Stylingbürste
© Zlata Fedorova

Weitere Pro und Contra

Meine Kritikpunkte muss ich euch an der Stelle aber auch noch verraten:

  • Sie ist leider sehr laut.
  • Die Cool-Stufe ist im Vergleich zu anderen Geräten ziemlich warm.
  • Die Größe – für Reisen wäre sie mir persönlich dann doch zu groß.

Ein weiterer Pluspunkt, für all jene, die viel Platz im Koffer haben oder langfristig verreisen: Die Universalspannung. Zudem ist ein Stecker für andere Länder dabei, der nicht nur bei der Bürste sondern auch anderen Geräten hilfreich sein könnte. (Achtung, hier wird ein Schraubenzieher benötigt!)

Stylingbürste
© Zlata Fedorova

Im Großen und Ganzen liebe ich die Stylingbürste aber trotz der Kritikpunkte, denn die Ergebnisse sprechen für sich.
Seidiges Haar mit Blow-Out Effekt war noch nie so einfach!

Weitere Infos zur Hot Tools Stylingbürste findet ihr bei hairtraider.at – dem österreichischen Onlineshop für Friseurbedarf.

Produkte aus dem Beitrag

Weiter zum Shop

professional black gold volumiser

€99.90

Was ist deine Reaktion?
Happy
1
Interessant
2
Love
2
WOW
3
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.