Suche
Stirnfransen Utensilien

Lockdown Verlängerung hier, Ausgangssperre da – der optimale Zeitpunkt, um sich an ein Haar-Experiment zu wagen! Denn der große Vorteil ist: Ein missglücktes Experiment lässt sich gut verstecken, wenn man das Haus ohnehin nicht verlässt :D. Galgenhumor? Vielleicht ein bisschen… Nichtsdestotrotz habe ich mich also dazu überwunden, Stirnfransen zu schneiden. Keine Sorge: Es war kein völliges Selbst-Experiment im eigenen Badezimmer. Den ersten Schnitt habe ich lieber einem Profi überlassen. Aber seitdem ist viel passiert & ich habe schnell gemerkt, dass die Bezeichnung „frecher Pony“ seine absolute Berechtigung hat. So, wie ich will, will mein Pony nämlich nicht immer. The struggle of a curly girl …

Und „Cut“

So, die Haare purzelten und ich dachte mir (mal wieder) ooooje was habe ich mir denn da wieder angetan? Die ersten Blicke in den Spiegel waren ungewohnt und die Reaktion meiner Eltern für mich nicht wirklich erfreulich: „Ja, Lisa du schaust aus wie die Mama mit 18.“ Na toll/großartig/super, genau das, was ich hören wollte. Um meinen neuen Look auch entsprechend stylen zu können, habe ich mich bei ROMA Friseurbedarf mit kleinen Helferleins ausgestattet. Lasse ich die Stirnfransen nämlich lufttrocknen, werden die Ähnlichkeiten zu meiner Mama aus den 80er Jahren nur schlimmer. Das muss vermieden werden! 😉

Grundausstattung und Anwendung

Nach dem Haare waschen, föhne ich zuerst mit dem Diffuser die Längen, damit die Locken schon mal geformt sind. Danach stecke ich die Haare mit Clips von ghd zur Seite und mache den Pony nochmal nass. Mit einer kleinen Rundbürste föhne ich die Fransen mit meinem ghd-Ferrari trocken. Dafür verwende ich den Round-Styler von Keller mit Wildschweinborsten – der ist ganz weich und hat den Vorteil, dass die Stirn nicht aufraut. (Ja, ich bin sensibel 😉) Manchmal ist mein Styling damit beendet, oft muss ich noch ein bisserl nachhelfen. Mit dem High Five Mini Glätteisen ist das aber schnell erledigt. Der kabellose (!) Glätter heizt sich schnell auf und die Temperatur kann zwischen drei Stufen (165°C, 185°C und 205°C) ausgewählt werden. Hairflip & fertig 😊

Nachwuchs, was tun?

In weiser Voraussicht habe ich mir eine Haarschere von Jaguar zugelegt. Die Haare wachsen ja bekanntlich nur dann schnell, wenn man es sich nicht wünscht. Deshalb muss ich die Überbrückung, bis die Friseure wieder aufmachen, eben selbst in die Hand nehmen. Dazu kann ich euch nur einen ganz wichtigen Tipp ans Herz legen: Weniger ist mehr. Abschneiden geht immer, also lieber stückweise herantasten!

Und so geht’s:

  1. Stirnfransen mittig teilen und den Teil, der nicht gebraucht wird, wegklipsen.
  2. Wenn du die linke Seite schneidest, ziehst du mit Mittel- und Zeigefinger die Haare horizontal nach rechts. Das garantiert, dass der Pony schön in einem Bogen fällt.
  3. Setze keinen geraden Schnitt, sondern schneide die Haarspitzen nur mit der Scheren-Spitze.
  4. Das Gleiche machst du mit der anderen Seite, nur eben spiegelverkehrt.
  5. Ergebnis betrachten und eventuell nachschneiden.

Damit klappt das Styling bestimmt! Und wenn doch etwas daneben geht, ja dann kann man sich zurzeit auch ohne schlechten Gewissen daheim verkrümeln 😉 Hannah hat sich übrigens schon an den Kurzhaarschnitt bei ihrem Freund gewagt. Hier lest ihr, wie es ihr dabei ergangen ist.

Was ist deine Reaktion?
Happy
3
Interessant
2
Love
2
WOW
3
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.