Suche

Wer von euch stand nicht schon einmal vor einem Regal oder Aufsteller, voll gefüllt mit den unterschiedlichsten Bürsten, um genau DIE perfekte Bürste für sein Haar und dessen Ansprüche zu finden? So eine Bürste muss ja schon sehr vielen persönlichen Kriterien gerecht werden… Schließlich möchte man lange Freude damit haben. Ich durfte für euch die Straw girl Bio Bürste testen. Ob ich damit wirklich zufrieden war und wie viel Bio wirklich dahinter steckt, verrate ich euch heute.

Was steckt hinter der Straw Girl Bio Bürste?

Wie der eine oder andere von euch sicher schon mitbekommen hat, schaue ich auch immer gerne hinter die Kulissen eines jeden Produktes. Im Thema Produktion und Nachhaltigkeit erhält die Bürste sofort 100 Punkte von mir. Denn die Straw girl Bio Bürste besteht zu 70% aus Naturharz und zu 30% aus echtem Stroh! Daher wird sie wirklich nachhaltig produziert und ist zudem auch recyclebar, was wiederum gut für die Umwelt ist.

Noch dazu besitzt die Bürste angeblich einen Tangle Teezer Effekt. Mit anderen Worten gesagt, soll man Knoten im Haar mit der Straw girl Bio Bürste einfach und schnell entwirren können. Und zu guter Letzt soll die Bürste aufgrund der beweglichen Form auch noch sanft die Kopfhaut massieren. Klingt doch nach einem wahren Genuss für Haar & Kopfhaut.

DER Härtetest…

Vorweg darf ich euch, als Friseurin, zum Thema Haare richtig bürsten zwei wichtige Tipps mit auf dem Weg geben:

Bürstet eure Haare erst im eher trockenen Zustand. Im nassen Zustand sind Haare empfindlich und brechen so beim Bürsten leichter ab.

Um eventuelle Knoten zu vermeiden, beginnt mit dem Bürsten immer zuerst in den Spitzen und arbeitet euch dann langsam nach oben.

Die Straw girl Bio Bürste liegt zum einen gut in der Hand und zum anderen ist sie sehr leicht. Die Größe der Bürste ist ideal und auch praktisch, um sie auf Reisen mitzunehmen. Aufgrund der Leichtigkeit und der weichen Borsten hatte ich anfangs Bedenken, ob die Bürste tatsächlich durch mein dickes Haar kommt. Währenddessen ich aber zu Bürsten begann, waren diese Bedenken auch gleich wieder verflogen. Die Bürste kam gut durch meine dicke Haarstruktur und Knoten wurden wirklich sanft entwirrt. Da ich starke Naturwellen habe kann ich die Straw girl Bio Bürste auch allen mit Locken oder Wellen empfehlen.

Das Beste kommt zum Schluss…

Zusätzlich hat die Bürste meine Haare in keinster Weise elektrisch aufgeladen, was mir persönlich ganz wichtig bei einer guten Bürste ist. Darüber hinaus blieb auch der versprochene Massageeffekt nicht aus. Das Bürsten auf der Kopfhaut hatte wirklich einen Wohlfühl-Faktor und war mehr als angenehm! Noch dazu hat dies die positiven Wirkung, dass die Durchblutung der Kopfhaut angeregt wird, was wiederum bei regelmäßiger Massage Kopfschmerzen vorbeugt.

TIPP: Die Bürste würde ich für Extensions nicht empfehlen, da es sein könnte, an den Verbindungsstellen hängen zu bleiben.

(c) Pixabay

Auf vollster Linie überzeugt!

Also ich kann euch diese Bürste aus vollster Überzeugung nur wärmstens weiter empfehlen. Sie liegt gut in der Hand, entwirrt Knoten sanft, fühlt sich angenehm auf der Kopfhaut an und die Haare laden sich nicht elektrisch auf. Wenn eure Haare jedoch trotzdem elektrisch werden könnte dies ein Anzeichen von zu wenig Feuchtigkeit sein. Über die richtige Pflege für das Haar, gerade jetzt im Winter, könnt ihr hier nachlesen. Die Straw girl Bio Bürste bekommt ihr übrigens in allen Roma Friseurbedarf Stores oder online um nur €12,90.

Bis bald 🙂

Eure Denise G.

Was ist deine Reaktion?
Happy
3
Interessant
8
Love
6
WOW
2
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.