Suche

Der Postbote war da und ich habe mich verliebt. Also nicht in den Postboten, aber in den Inhalt des Päckchens, das er mir gebracht hat. Als ich dieses nämlich super excited öffnete, fand ich einige der Maria Nila Colour Refresh Haarmasken darin. Und ich konnte meine Finger nicht davon lassen. Ich musste sie sofort für euch testen!

Maria Nila ist eine schwedische Firma und produziert Vegane, cruelty free Kosmetik für das Haar. Die Colour Refresh Masken sind reichhaltige Haarmasken mit einer ordentlichen Portion Farbpigmenten darin. Das bedeutet, du kannst damit dein Haar Tönen und gleichzeitig Pflegen. Wie der Name schon sagt, sind die Haarmasken eigentlich dafür gedacht, die eigene Haarfarbe aufzufrischen. Aber da Maria Nila neben den wunderschönen, natürlichen Farbtönen, wie Vanilla oder Chocolate auch einige knallige Farben in ihrer Farbpalette hat und diese wirklich gut pigmentiert sind, kann man sie ohne weiteres genau wie jede andere direkt ziehende Tönung benutzen.

Warum ich aber unbedingt diese Maske testen wollte, ist die Haltbarkeit. Die Maria Nila Haarmasken sollen sich nämlich gänzlich auswaschen lassen, nach vier bis elf Haarwäschen, je nach Ton. Und wer, wie ich, gerne Haarfarbe wechselt weiß, was für ein riesen Pluspunkt das ist.

Der erste Eindruck

Ich öffnete also die Döschen und das erste, was mir auffiel, war der Geruch. Absolut nicht chemisch, sondern wunderbar angenehm, genau wie man es von hochwertigen Haarmasken kennt. Ich war etwas erstaunt, da ich eher eine blasse, dickere Masse erwartet habe, aber die Masken sind tatsächlich extrem Farbhaltig und die Konsistenz ein klein wenig flüssiger, als man es sonst von anderen Haarmasken gewohnt ist.

Legen wir los!

  • Step 1: Wasch dir wie gewöhnt deine Haare und bürste sie im handtuchtrockenen Zustand durch.
  • Step 2: Leg dir ein Handtuch um die Schultern und zieh dir unbedingt Einweghandschuhe an.
  • Step 3: Misch dir deine perfekte Farbe, entweder mit einer anderen Colour Refresh Maske und/oder etwas Spülung an. Oder verwende die Maske einfach Pur. Je nachdem, welches Ergebnis du erziehlen möchtest. Für meine Haarlänge (oder nennen wir es besser “Haarkürze”) mischte ich einen großzügigen Esslöffel Bright Red mit dieselbe Menge Chocolate Intense.
  • Step 4: Verteile alles gleichmäßig auf deinem Haar. Du wirst merken, da deine Haare Nass sind, lässt sich das Produkt sehr einfach auftragen. Anschließend machst du einen Handtuchturban darauf und lässt es mindestens 15 Minuten einwirken. Aber im Grunde genommen, kannst du es solange drauf lassen, wie du möchtest. Deinen Haare kann nichts passieren, außer dass die Farbe besonders Intensiv wird.
  • Step 5: Wasch die Reste mit warmen Wasser aus und trockne dein Haar wie gewohnt.

 

Das Ergebnis

Ich muss sagen, ich war schon von Beginn an sehr angetan von der Verpackung, dem Geruch und dem Auftrag, aber das Endergebnis hat wirklich nochmal einen drauf gesetzt. Die Farbe ist wunderschön satt und glänzend geworden. Und mein eigentlich sehr kaputtes Haar, fühlt sich auch um einiges angenehmer an. Jetzt bin ich nur noch gespannt, ob es sich auch wirklich so leicht auswaschen lässt. Wobei.. möchte ich das jetzt überhaupt bei dieser schönen Farbe?

Aber dazu mehr in meinem nächsten Blog ♥

 

Maria Nila Colour Refresh bei ROMA um 13,50€/100ml und 29€/300ml

Patitesse

 

Was ist deine Reaktion?
HAHA
0
Interessant
0
Love
0
WOW
0
Wütend
0
Kommentare anzeigen (2)
  • Liebe Patitesse,

    danke für den interessanten Beitrag, ich überlege nun schon einige Zeit auch mal etwas mit den Maria Nila Farben herum zu experimentieren. Ich habe jedoch Angst, dass sich die Farbe nicht komplett rauswaschen lässt und meine blond gefärbten Haare einen dauerhaften Farbstich behalten.

    Wie waren deine Erfahrungen nach dem Auswaschen? & hast du mittlerweile auch weitere Farben benutzt?

    • liebe Sonja,

      Danke für deinen Kommentar 🙂
      Ja, ich habe abgesehen von Bright Red noch Cocoa Intense und Vanilla ausprobiert. Alle haben super funktioniert. Was das Auswaschen betrifft sind mir zwei Dinge aufgefallen: 1.) es kommt total auf die Farbe an. Vanilla hat sich spurenfrei und schön rausgewaschen, Cocoa Intense war auch nach einer Zeit komplett draußen und Bright Red hat sich nach und nach in ein pastelliges Rosa ausgewaschen. Und 2.) kommt es auf die Haarstruktur an. An den Stellen, an denen meine Haare super gesund waren, hat die Tönung viel länger gehalten als an den Stellen, an denen die Haare eher kaputt waren.
      Wenn du also nur eine dezente Typveränderung möchtest, kann ich dir zb Vanilla sehr an’s Herz legen. Rot und Blau/Grün Töne können deine blonden Haare jedoch tatsächlich länger einfärben, als du das vielleicht möchtest. 🙂

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2019 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.