Suche
Curlbar Black Gold

Lock mich doch! Rufen dir das deine Haare auch immer öfter zu? Ob geringelt, gedreht oder gewellt, Bewegung muss ins Haar. Auch mich hat es erwischt – Die Anhängerin glatter Haare. Bis vor einigen Wochen habe ich meine Haare noch mit dem Glätteisen gestylt, doch jetzt können sie mir nicht genug gewellt oder gelockt sein. Das ermöglicht mir plötzlich eine Vielfalt von unterschiedlichen Looks, je nach Lockenstyling. Und nein, das ist ganz und gar nicht mühsam. Es ist super einfach, wenn du ein Styling Tool hast, das normalerweise auch Profis verwenden, nämlich die Hot Tools Curlbar Black Gold. Gleich erfahrt ihr mehr über den Lockenstab der besonderen Art.

Lockenstyling von den PROFIS

Hot Tools ist zurzeit die angesagteste Marke und kann sich über viele Auszeichnungen freuen. Seit dem letzten Jahr sind die professionellen Stylinggeräte in 24k Goldbeschichtung – endlich – auch in Österreich erhältlich. Die hippen Lockenstäbe, Glätteisen & Co wurden ursprünglich vor 25 Jahren in den USA für Stylisten und Friseure entwickelt. Sie sind nicht nur unter Profis und Celebrities heiß begehrt, sondern finden auch im Heimgebrauch begeisterten Absatz. Kein Wunder! Denn mit einem professionellen Stylingtool, dass effektiv und einfach zu verwenden ist, kannst du dir auch zuhause ein Salonstyling zaubern. Den Markennamen Hot Tools Professional finde ich überdies trefflich gewählt und er weckt folglich die Neugier auf die heißen Geräte. Hot steht übrigens für „Helen of Troy“. Damit wird die Erwartungshaltung an Lockenstab & Co noch gesteigert, denn schliesslich galt Helena von Troja als eine der schönsten Frauen ihrer Zeit.

Curlbar von Hot Tools
Der Lockenstab im 90-Grad-Winkel erleichtert das Styling. (c) DS

CURLBAR macht den Unterschied

Wie ihr auf den ersten Blick seht, ist die Form der Curlbar außergewöhnlich. Das L-förmige Aussehen ist eines der ersten Merkmale, das diesen Lockenstab von anderen üblichen Geräten unterscheidet. Habt ihr schon einmal überlegt, wie sich Stylisten am Ende eines langen Arbeitsstages fühlen, wenn sie stundenlang mit Lockenstäben und anderen Stylinggeräten hantieren mussten? Da sind Schulterverspannungen und Schmerzen im Ellbogen oder Handgelenk vorprogrammiert. So wurde für diesen Lockenstab ein ergonomisches Design gewählt, um Schultern und Arme zu entlasten. Solltet ihr euch für die Curlbar entscheiden, werdet ihr es gleich beim ersten Styling merken. Denn es gibt keine Über-Kopf-Verrenkungen mehr beim Lockenstyling. Und das ist super angenehm beim Locken drehen! Einfach das Stylinggerät in die Nähe des Haaransatzes halten, die Haarsträhne um den Lockenstab wickeln und in ein paar Sekunden ist die Lockung perfekt.

Auch liegt der innovative Lockenstab gut in der Hand. Dafür sorgt der Soft-Touch-Griff. Und ein besonderes Merkmal ist zudem das gummierte Ende des Lockenstabes. Denn dieses erwärmt sich nicht und du kannst es ohne weiteres angreifen. Durch diese kühle Spitze gibt es also beim Styling keine verbrannten Fingerspitzen mehr. Zudem erhältst du mit dem Curlbar Black Gold auch eine Hitzeschutzmatte, auf der du den Lockenstab ablegen kannst wie auch einen Hitzeschutzhandschuh. Das finde ich eine tolle Sache, obwohl ich persönlich so einen Handschuh noch nie beim Styling verwendet habe.

Es wird HEISS

Meine Black Gold Curlbar verfügt – wie der Name schon vermuten lässt – über eine schwarze Gold-Oberfläche. Sie garantiert eine gleichmäßige Hitzeverteilung beim Styling. Das hat zur Folge, dass das Lockenstyling hält und zwar noch am Tag danach. Hast du den Ein-/ Ausschalter betätigt, beginnt der Leuchtring zu blinken. Und sobald der Ring konstant leuchtet, kannst du mit dem Styling beginnen. Das Aufheizen geht ziemlich schnell und aufgrund der Pulstechnologie bleibt während des Stylings eine konstante Wärme erhalten. Die Temperatur kannst du mittels digitalem Temperaturregler von 160° bis 230°C einstellen. Hast du feines oder extrem strapaziertes Haar sollstest du besser eine niedere Einstellung über das Drehrad wählen. Bei normalem und gesundem Haar empfiehlt der Hersteller 180° bis 210°C. Die Temperaturen darüber sind für dickes und krauses Haar gedacht.

Der Lockenstab hat zudem eine Timerfunktion, die ich besonders hilfreich finde. Denn sie sagt dir mittels Vibrieren, wann dein Lockenkringel fertig ist 🙂 Natürlich musst du vorab den Timer einstellen. Du kannst dabei von 1 bis zu 10 Sekunden auswählen. Das Einstellen des Timers fand ich persönlich etwas tricky. Denn drückst du zu kurz auf die Displayscheibe löst du den Timer-Countdown aus. Du musst also das Display einige Sekunden halten. Danach kannst du die Sekunden ebenso über das Drehrad einstellen. Ich habe für meine Haare – normal, jedoch gefärbt, leichte Naturwelle – 190°C gewählt und die Timerfunktion auf 6sec eingestellt.

Super PRAKTISCH

Der innovative Lockenstab verfügt über ein 3m-Kabel mit Drehgelenk. Du kannst dich beim Styling also frei und auch mal vom Spiegel etwas wegbewegen. Hilfreich finde ich auch die Abschaltautomatik, die das Gerät nach 60 Minuten in den Ruhemodus versetzt. Und ein besonderer Zusatz ist, dass die Curlbar über eine Universalspannung fügt. Wo auch immer du hinjettest, dein Stylinggerät ist weltweit für dich einsatzbereit ;-). Du bekommst zudem das Gerät nicht nur mit einem EU-Stecker, sondern ebenso mit einem amerikanischen Stecker. Mit einer Schraubenzieher-Umdrehung ist das amerikanische Steckergehäuse jedoch schnell entfernt und der EU-Stecker kommt zum Vorschein. Wirklich gut durchdacht!

Mit dem richtigen DREH klappt jede Locke!

Ob sanfte Wellen, leichte Locken oder Kringel … das Haar sieht einfach toll aus. Die Handhabung der Curlbar ist super einfach – einfach die Haarsträhne um den Lockenstab wickeln. Am natürlichsten sieht es aus, wenn du die vorderen Haarsträhnen vom Gesicht weg eindrehst. Das öffnet zudem das Gesicht.
Möchtest du Natural Body Waves? Dann musst du Haarsträhnen immer in dieselbe Richtung eindrehen. Bevorzugst du den Angellook, dann wickelst du abwechslungsweise eine Strähne vom Gesicht weg beziehungsweise zum Gesicht. Ist die Locke fertig geformt, einfach vorsichtig in die Hand fallen und auskühlen lassen.
Und nicht vergessen, Strähne für Strähne eindrehen. Lieber wenige Haare nehmen und die Haare vor dem Styling in Passés abteilen und abstecken. Ich nehme hierzu gern diese Alligatorklemmen. Mit ihren Krokodilzähnen halten sie perfekt, ohne Abdrücke im Haar zu hinterlassen. Und suchst du den perfekten Hitzeschutz- und Stylingspray, das hier ist mein Favorit.

Das Curlbar FEELING

Wenn du einmal mit Hot Tools Geräten gestylt hast, bist du verzaubert. Die Anwendung ist einfach und das Styling-Ergebnis ist perfekt. Du merkst, dass diese Geräte von Profis für Profis entwickelt wurden. Auch meine liebe Namenskollegin hat einen der Curlbar-Lockenstäbe schon getestet. Ihren Beitrag und tolle Stylingvorschläge dazu findest du hier. Und falls du es noch nicht gesehen hast, die 24k-Lockenstäbe sind in verschiedenen Größen erhältlich. Mein Black Gold Lockenstab beispielsweise hat einen Durchmesser von 25mm. Es gibt zudem auch ein tolles Curlbar-Set. Darin findest du alle Lockenstäbe in einem Durchmesser von 19, 25, 32 bis 38mm. Deinem kreativen Styling sind somit keine Grenzen gesetzt.

Inhale, exhale and curl 🙂 Ich wünsche euch lockige Zeiten!

Was ist deine Reaktion?
Happy
2
Interessant
2
Love
2
WOW
4
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.