Suche
Hair Hacks

Good hair days! Das wäre doch mal ein Wunsch an die gute Fee 😉 Doch leider sind unsere – auf jeden Fall meine – Haare oft meilenweit vom gewünschten Aussehen entfernt. Da gibt es einfach Tage, da fällt das Styling zusammen oder die Haare flattern in alle Richtungen. Ja klar, auch Haare sind nicht immer gut drauf. Deswegen habe ich hier die besten Hair Hacks für dich. Lies doch mal weiter!

Reverse Washing

Das hört sich erstmals etwas eigenartig an. Doch die umgekehrte Haarwäsche ist für alle geeignet, die schnell schlappes oder fettiges Haar bekommen. Wie funktioniert’s? Kopfhaut und Haare gründlich mit klarem, lauwarmen Wasser abspülen. Zuerst trägst du deinen Conditioner oder Haarmaske auf und lässt die Pflege einwirken. Dann heißt es: Gründlich ausspülen. Abschliessend kannst du deine Haare wie gewohnt waschen. Mein Tipp: Haarpflege am besten immer nur auf die Haarlängen auftragen. Sonst wirkt das Haar schnell platt.
Ich wende das Reverse Washing dann an, wenn ich das Gefühl habe, dass mein Haar überpflegt ist und nach dem Styling platt wirkt. Und obwohl du Conditioner oder Maske zu einem Teil herauswäschst, verbleibt ausreichend davon zur Pflege im Haar.

Die Sache mit der Feuchtigkeit

Ärgerlich, wenn die Frisur unmittelbar nach dem Föhnen in sich zusammen fällt. Doch woran liegt es? Der Grund für Volumenverlust unmittelbar nach dem Styling, ist Restfeuchtigkeit im Haar. Also nimm dir Zeit beim Föhnen, vor allem den Haaransatz gut antrocknen. Stylst du deine Haare im Badezimmer, beispielsweise nach dem Duschen, so solltest du nach dem Föhnen schnell aus deinem dampfigen Wellnesstempel flüchten. Denn auch zuviel an Luftfeuchtigkeit macht das Stylingergebnis schnell zunichte.

Frizzy Hair

Flatternde Haare, die nach dem Kämmen zu Berge stehen, lassen sich gut besänftigen. Am besten verwendest du ein Leave-in-Spray, das dein Haar mit Feuchtigkeit versorgt oder ein leichtes Haaröl. Einfach auf eine Bürste sprühen oder in den Handinnenflächen verteilen und sanft über den widerspenstigen Haaren verteilen. So lassen sich auch kurze, nachwachsende Haare bändigen. Wichtig: Weniger ist hier mehr! Sonst hast du schnell wieder das Problem der platten Haare. Einer meiner liebsten Hair-Hacks bei fliegenden Haaren ist, die Evian Gesichtsdusche. Der feuchtigkeitsspendende Spray ist eigentlich für das Gesicht gedacht, eignet sich jedoch auch für das Haar. Einfach die mikrofeinen Wasserperlen aus ca. 30 cm Haar auf Gesicht und Haar aufsprühen. Fertig. Und ganz besonders in der warmen Jahreszeit ist der Evian Spray eine tolle Erfrischungsmöglichkeit.

Haarwirbel zähmen

Wir alle haben Haarwirbel, ob am Oberkopf oder im Nackenbereich. Sie sind Scheitelpunkte, von denen Haare kreisförmig aus der Kopfhaut wachsen. So weit so gut. Doch, wenn wir in der Früh aufstehen und unsere Haare an diesem Wirbelpunkt hartnäckig auseinanderfallen, ist das alles andere als erfreulich. Hier hilft es, diese Stelle kurz anzufeuchten und dann mit einer Rundbürste in Form zu föhnen. Ich verwende dann zusätzlich meistens gern ein Volumenpuder, wie beispielsweise den Super Dust von Tecni.art. Und sprecht unbedingt euren Stylisten auf Haarwirbel an. Denn mit dem optimalen Haarschnitt und Styling lassen sie sich in gut in Form halten.

Hair-Hacks für Styling-Unfälle

Schon wieder einmal die Stirnfransen zu kurz geschnitten? Don’t panic! Mit einem Glätteisen lassen sie sich etwas in die Länge ziehen. Habt ihr übrigens schon den Blog von Lisa gelesen. Hier erfahrt ihr alles zum Stirnfransen-Styling und welche Tools euch dabei hilfreich zur Hand gehen.
Je länger das Haar, desto größer die Gefahr, dass sich einzelne Haarsträhnen in der Bürste verheddern. Meistens passiert das dann, wenn wir es besonders eilig haben. Doch auf keinen Fall daran ziehen oder zupfen. Auch das Haar anzufeuchten, hilft hier nicht weiter. Damit erreichst du nur, dass das Haar aufquillt und sich noch schwerer aus der Bürste lösen lässt. Am besten versuchst du, einzelne Strähnen vorsichtig aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Ich habe unlängst gelesen, dass feine Seidenkissenüberzüge nicht nur für ein faltenfreies Gesicht sorgen, sondern auch Haarbruch verhindern können. Einen Versuch wäre es doch wert! Was meint ihr denn dazu?

Bis bald,
eure Denise 🙂

Was ist deine Reaktion?
Happy
3
Interessant
5
Love
4
WOW
3
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.