Suche
Haarwäsche Blog

Auf dem heutigen Markt gibt es ja schon so einiges an Produkten für unsere Haarpracht. Shampoo, Conditioner, Leave-in Produkt, Maske und vieles mehr findet man bei einem Blick in die Regale. Noch dazu für die unterschiedlichsten Haarstrukturen und Haarfarben. Aber wie weiß man nun, welches Produkt man für die perfekte Haarwäsche überhaupt verwenden soll und noch dazu wie? Genau das möchte ich euch heute gern erklären. Beziehungsweise möchte ich euch bei der richtigen Wahl und Anwendung unterstützen. Denn heute hab ich alles über die perfekte Haarwäsche für euch und ich zeige euch meine Haarpflege-Lieblinge!

Step 1 – die richtige Pflegeserie

Um die richtige Pflegeserie zu finden, empfehle ich euch eine gute professionelle Beratung. Diese bekommt ihr z.B in allen ROMA Friseurbedarf Shops. Übrigens gibt es die Stores in ganz Österreich. Und die MitarbeiterInnen sind alle FriseurInnen, die die Bedürfnisse eurer Haare kompetent eruieren können. Oder ihr geht zum Friseur eures Vertrauens. Da er eure Haare – nach euch – höchstwahrscheinlich am meisten in der Hand hat, wird er wissen, welche Pflegeserie die Richtige ist.

Wichtig :
Optimal ist es, wenn ihr euch das Shampoo und die Pflegeprodukte einer Marke zulegt und diese nicht durcheinander mischt. Nur so kann die Serie das bewirken, was sie soll.

Step 2 – Reihenfolge und Anwendung bei der Haarwäsche

Wenn ihr die richtige Pflegeserie gefunden habt, steht der perfekten Haarwäsche nichts mehr im Wege. Erstens kommt natürlich das Shampoo zum Einsatz. Haare nass machen, Shampoo gut einmassieren, gegebenenfalls ein zweites Mal shampoonieren , ausspülen, fertig. Jetzt verteilt ihr den Conditioner oder ein Leave-in Produkt in Längen und Spitzen. Davor unbedingt die Haare gut ausdrücken damit sie die Pflegestoffe gut aufnehmen können.

Ob man lieber einen Conditioner zum Ausspülen oder ein Leave-in Produkt verwendet, ist ganz euch überlassen. Das Leave-in Produkt ist eine Spur schneller im Haar ,da der Conditioner meistens zwei bis fünf Minuten Einwirkzeit abverlangt und das Leave-in Produkt, wie der Name schon verrät, im Haar bleibt.

Tipp: Bei feinerem Haar könnte ein Leave-in Produkt etwas beschweren. Hier würde ich eher einen Conditioner empfehlen. Oder gleich eine spezielle Serie für mehr Volumen. Welche Serie ihr verwendet, kommt wirklich auf eure Haarstruktur an. Für Naturhaar oder gesundes Haar kann ich euch auch absolut reine Naturkosmetik Produkte empfehlen.

Haarwäsche Milkshake
(c)DG

Krönenden Abschluss für jede Haarwäsche

Letztendlich möchte unser Haar aber auch gerne ab und zu mal eine extra Portion Feuchtigkeit. Daher sollte man 1-2mal im Monat eine tiefenpflegende Haarmaske verwenden.

Aktuell verwende ich gerade die Milk Shake Integrity Intensiv Maske. Sie eignet sich hervorragend für feines aber auch stärkeres trockenes Haar. ,,Schuld“ daran ist die Murumuru-Butter, gewonnen aus den Samen der Murumuru-Palme und der speziell enthaltenen Formel.
Die Haare werden toll versorgt, glänzen sensationell, beschweren nicht und sogar die Haarfarbe wird geschützt. Noch dazu riecht die Maske unglaublich gut! Also aktuell mein absoluter Liebling!

Anwendung der Haarmaske

Bevor ihr eine Haarmaske verwendet, sollten die Haare nach dem Shampoonieren gut ausgespült und abfrottiert werden. Tut man das nicht, sind die Haare noch voll gesogen und die Haarmaske kann nicht ideal wirken. Daher immer gut ausdrücken, am besten mit einem Handtuch, und auf gar keinen Fall,, rubbeln „. Nasses Haar ist sehr sensibel!

Die Haarmaske wird auf Längen und Spitzen aufgetragen. Bei der Anwendung sollte man unbedingt den Haaransatz aussparen. Ansonsten könnten die Haare schneller nachfetten. Des weiteren immer die angegebene Einwirkzeit einhalten. Meistens sind es etwa 5 – 10 Minuten bis man die Maske wieder gründlich ausspülen kann.

Wenn ihr zusätzlich noch ein wenig eure Haarfarbe auffrischen möchtet, könnt ihr das mit der neuen Whipped Cream von Milk Shake tun. Wie sie funktioniert und angewendet wird hat Debbie für euch hier zum Nachlesen.

Haarwäsche Tools
(c)DG

Step 3 – Finish

Nachdem ihr eure Haare nun absolut verwöhnt habt, geht es ran ans Föhnen. Bevor ihr loslegt, empfiehlt es sich, einen Hitzeschutzspray zu verwenden. Dieser schützt die Haare ideal vor der Hitze und zaubert einen schönen Glanz auf das Haar. Wenn ihr zusätzlich euren Spitzen etwas Gutes tun wollt, müsst ihr unbedingt das Ghd Advanced Split End Serum testen. Investiert zudem unbedingt in eine gute Haarbürste. Die Haare erst ein wenig antrocknen, dann dürfen sie mit Gefühl gebürstet werden. Ich verwende hierfür gerne die Straw Girl Bürste. Sie bürstet und massiert gleichzeitig ganz angenehm die Kopfhaut. Hier findet ihr die Bürste.

Zum Föhnen habe ich jetzt die Rundbürste von High Five getestet und als richtig gut empfunden. Die Bürste nimmt die Haare gut auf, sie gleiten gut durch die Noppen und bekommen einen schönen Glanz. Ihr könnt natürlich nach Lust und Laune stylen. Mit dem Ghd Oracle zaubert ihr euch zum Beispiel ganz einfach tolle Wellen ins Haar. Als Finish gebe ich immer ein paar Tropfen Hanföl ins Haar – fertig! Es riecht unheimlich gut und die Haare fühlen sich absolut geschmeidig an.

Somit ist mein heutiges Haarwäsche-Tutorial beendet. Ich hoffe, es hat euch gefallen!

Bis zum nächsten Mal 😊

Was ist deine Reaktion?
Happy
0
Interessant
3
Love
0
WOW
2
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.