Suche
Rasierwunder Beitragsbild

Wer von uns träumt denn nicht das ganze Jahr über von superglatter Haut? Dabei meine ich nichts Geringeres als Beine, die Achselregion und die Bikinizone. Es gibt viele Methoden, um diese lästigen Härchen loszuwerden – z.B. lasern. Dies ist nur oft sehr zeitaufwendig und vor allem kostspielig. Des weiteren gibt es auch Haarentfernungscremen, Wachsstreifen, Sugaring oder Epilieren. Nach meinen Experimenten (auch mit Tipps & Tricks) musste ich mir aber eingestehen, dass auch diese Methoden nicht wirkungsvoll oder sehr schmerzhaft waren. Deshalb bleibe ich weiterhin bei dem guten altbewährten Nassrasierer. Jedoch spielen hier Vor-, Nachbehandlung und vor allem die richtige Rasiercreme eine ganz wichtige Rolle. Somit bin ich bei meiner Suche auf das Rasierwunder von Petritsch Professional gestoßen. Rasierwunder? Absolut!

Richtig rasieren muss gelernt sein…

Ich habe wirklich lange experimentiert, um über die perfekte Rasur mit einem Nassrasierer berichten zu können. Dabei meine ich ein Ergebnis von glatter, seidiger Haut ohne Rasierpickel oder Hautirritationen. Und hierfür bedarf es ein paar wesentliche Schritte. Daher möchte ich euch heute gerne meine Erfahrungen bzw. Tipps & Tricks verraten!

Rasierwunder Rasierer
(c) Denise G.

Die Vorbereitung & Der Nassrasierer

Am Besten sind Rasierer mit mindestens 3 Klingen oder mehr. Alle mit weniger Klingen oder auch Einwegrasierer würde ich nicht verwenden, da diese oft zu wenig scharf sind bzw. auch keine lange Lebensdauer mit sich bringen. 😜 Aber auch gute Rasierer mit 3 Klingen oder mehr schneiden nicht ewig. Auch hier daran denken, die Klinge nach einem, spätestens nach zwei Monaten, auszutauschen. Alleine schon der Hygiene zuliebe. Des weiteren sollte man die Haut vor der Rasur ,,weich machen“. Sprich, unter der Dusche nicht gleich mit der Rasur loslegen, sondern vorher einmal z.B die Haare waschen. Erst dann, wenn das Wasser die Haut aufgeweicht hat, kann man mit der Rasur beginnen.

Hauptrolle Rasierwunder

Das Wichtigste für die perfekte Rasur ist wie anfangs erwähnt definitiv eine gute Rasiercreme. Ich habe das Rasierwunder von Petritsch Professional in Verwendung und bin absolut glücklich damit. Das Rasierwunder ist ein transparentes Gel, wodurch man ideal arbeiten kann. Noch dazu duftet es sensationell gut und beruhigt zugleich auch die Haut. Mehr über die Eigenschaften & Co des Rasierwunder erfahrt ihr hier. Also einfach das Rasiergel leicht in die Haut einmassieren und los geht’s. Zuerst immer mit der Haarwuchsrichtung rasieren. Wenn man die meisten Haare entfernt hat, kann man anschließend noch einmal gegen die Wuchsrichtung rasieren. Abspülen und Tadaaaa… Glatte seidige Haut! Und das ganz ohne Rötungen oder Ähnliches.

Tipp: An den Beinen nie in einem Zug von unten bis ganz nach oben rasieren, sondern kurze Bahnen rasieren und dazwischen immer wieder den Rasierer abspülen.

Für Rasierwunder-Interessierte

Das Rasierwunder von Petritsch Professional ist in vielen ROMA Friseurbedarf Stores erhältlich oder online. Aufgrund der gelartigen Konsistenz ist das Rasierwunder mit seinen 200ml unglaublich ergiebig. Und für €17,90 erhält man immerhin ein Produkt mit natürlichen Duftstoffen und frei von Farbstoffen. Zu den besonderen Inhaltsstoffen zählen beruhigendes Bergamotte-Öl und feuchtigkeitsspendendes Patchouli-Öl.

Der krönende Abschluss

Zum Schluss sollte man die Haut unbedingt mit einer guten Feuchtigkeitscreme versorgen. Wichtig hierbei ist, dass die Creme sehr mild und auf alle Fälle frei von Alkohol ist. Empfehlen kann ich euch hier die Apfel-Kiwi Körpercreme der Marke Styx. Diese zieht rasch ein, versorgt die Haut optimal und hinterlässt kein fettiges Hautgefühl. Noch dazu duftet die Creme, passend zum Sommer, unheimlich gut.

Mit dieser simplen Technik steht der fast täglichen Rasur speziell im Sommer nichts mehr im Wege. Habt ihr noch Tipps und Tricks für mich? Hinterlasst mir gerne eure Erfahrungen in den Kommentaren!

Bis bald!

Was ist deine Reaktion?
Happy
1
Interessant
1
Love
7
WOW
1
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.