Suche

Im heutigen Post dreht sich alles um Haare, Haarpflege und Hanf. Hanf?
Ja, du hast richtig gelesen! 😉
Du weißt vielleicht, dass Hanf eine beruhigende und entspannende Wirkung auf Körper und Geist haben kann. Doch was bewirkt es, wenn unsere Haare mit dieser speziellen Substanz in Berührung kommen? Hanf fürs Haar? Top oder Flop? Hier findest du es raus! 😀

Hemp- Pure Herbal Extracts

Passend zum Thema habe ich die Hemp Produkte (auf Deutsch Hanf) getestet. Wie könnte der Name auch bloß anders lauten.
Da Hanfsamenöl nun schon länger ein recht großer Bestandteil meiner Gesichtspflege geworden ist und ich von der Wirkung mehr als überzeugt bin, war die Vorfreude auf den Produkttest riesig.
Die feuchtigkeitsspendenden Produkte von Hemp Pure Herbal Extracts sind für trockenes und geschädigtes Haar gut geeignet- mal sehen ob sie den Test bestehen…

(c) Julia T.

Am Anfang jedoch war ich dem Shampoo gegenüber etwas skeptisch. Da meiner Erfahrung nach feuchtigkeitsspendene Shampoos bei meinem Haar leider eher eine nachteilige Wirkung erzielen. Denn in der Folge hängen sie platt und träge herunter, als hätten sie einen harten Arbeitstag hinter sich und müssten sich danach auch noch um den Haushalt kümmern. Gefühlt müsste ich sie nach 15 Minuten wieder waschen, da sie sehr rasch nachfetten. So weit, so kritisch, war ich diesbezüglich.

Wie es im Leben so spielt, kommt es oft anders als wir uns es vorstellen: Ich habe wie gewohnt meine Haare gewaschen. Ich habe sogar das Shampoo einige Minuten einwirken lassen, mit der Hoffnung, dass die Wirkstoffe ihr Wunderwerk auf meiner Kopfhaut vollbringen. Denn immerhin betrachte ich das Hanfsamenöl als eines der Beautygeheimnisse schlechthin. Danach benutzte ich den Haarbalsam. Zu meinem Glück muss man diesen nur 30 Sekunden einwirken lassen- ich liebe es, wenn ich Zeit sparen kann! Ihr solltet nur darauf achten, nicht zu viel vom Conditioner zu verwenden. Der ist nämlich sehr ausgiebig und sonst braucht ihr umso länger beim Auswaschen und die gesparte Zeit ist wieder futsch. Richtig angewendet ist dies auch von Vorteil, da ihr mit dem Haarbalsam wirklich lange auskommt. Natürlich findet ihr die Produkte bequem hier.

Das Ergebnis:

Zu meinem Erstaunen fühlten sich meine Haare so an, als hätten sie sich einen Beautytag in einem luxuriösen Spa gegönnt. Meine Befürchtung hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. Meine Haare sind nicht schneller nachgefettet. Ganz im Gegenteil, ich hatte sogar das Gefühl, sie blieben länger schön als sonst. Auch der Haarbalsam zeigte seine Wirkung. Meine Haare waren gepflegt, aber nicht zu viel. Das Volumen hielt sogar noch über Tage hinweg.

Getting high mit Hemp!

Und nein, nicht so wie ihr jetzt vielleicht denkt 😉
Doch es ist nicht zu leugnen, dass Hanf vielseitig einsetzbar ist. Die einen verwenden es zur Schmerzlinderung,  wiederum andere rauchen es und wir schmieren es uns ins Haar! 😀

Aber Scherz beiseite, nun zu ein paar berauschenden Fakten: Das Hanfsamenöl wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Sie ist eine der ältesten Nutzpflanzen unserer Erde und ein echtes Energiebündel unter den Pflanzenarten. Im Öl dieser Pflanze steckt nämlich ein Haufen guter Stoffe, die unser Haar unbesiegbar machen! Unter anderem Mineralstoffe wie Zink und Eisen, Vitamine wie B1, B2 und das „Schönheitsvitamin“ E. Außerdem enthält Hanfsamenöl ein gutes Verhältnis von Omega- 3- Fettsäuren und Omega- 6- Fettsäuren.

(c) Julia Teichmann/ pixabay

Das Resultat:

  • Der Feuchtigkeitshaushalt deiner Kopfhaut wird wiederhergestellt.
  • Die Zellbildung wird stimuliert, somit kann Haarausfall entgegengewirkt werden.
  • Das Haarwachstum wird gefördert.
  • Der Haarbruch wird gestoppt, da die Keratinschicht gestärkt wird.

Hanf fürs Haar- Mein Fazit:

Was soll ich sagen? Für mich gehören Produkte, die Hanfsamenöl beinhalten, einfach schon zu meiner Beautypflege dazu wie die Zahnbürste zu meiner Mundhygiene. Auch die Produkte von Hemp haben ihr Versprechen gehalten und geben trotz feuchtigkeitsspendender Wirkung meinem Haar Fülle und Kraft. Also Hanf fürs Haar? Definitiv! 😀 Wenn ihr auch noch von innen heraus euren Haaren etwas Gutes tun wollt, lest mal den Blog von Denise durch! 🙂

Somit wünsche ich euch eine schöne Zeit und eurem Haar viel Entspannung!

Bis bald,
eure Julia 😀

Hanf für’s Haar
(c) Martin Damboldt/ pixabay
Was ist deine Reaktion?
Happy
5
Interessant
5
Love
6
WOW
6
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.