Suche

Kennt ihr das auch? Ihr seht euch einen Film an und ihr wisst nicht genau, ob ihr diesen Streifen gut findet oder nicht? Oder ihr probiert ein neues Gericht aus und benötigt mehrere Bissen, um herauszufinden, ob es euren Geschmack trifft oder nicht? Genauso ging es mir mit der Alcina Mascara.

Erste Eindrücke

Grundsätzlich bin ich der Marke Alcina sehr angetan. Da sie einerseits ein großes Spektrum an Produkten haben, von Haarpflege bis zu Wimperntuschen. Andererseits arbeitet die Marke mit Dermatologen zusammen und wird von mehreren Friseuren empfohlen, da die Produkte sehr mild sein sollen. Außerdem hatte ich davor schon einige Produkte von Alcina verwendet und war immer mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Somit freute ich mich schon mal aufs Ausprobieren.

Ich öffnete die Mascara und es machte sich Verwunderung bei mir breit, als ich die Bürste inspizierte, die für voluminöse Wimpern sorgen soll. Das Wimpernbürstchen ist sehr klein und hat winzige Borsten, anders als meine dicken borstigen Bürsten, die ich sonst gewohnt war.

(c) Julia Toplak

Alcina Mascara- Das Ausprobieren

Ich will es nicht leugnen: Der Anfang war schwer. Beim Auftragen der Wimperntusche war sehr viel Produkt auf der Bürste, weshalb meine Wimpern sehr verklebt und klumpig aussahen. Außer schwarzen Klümpchen war leider nichts von schönen voluminösen Wimpern zu sehen.

Beim nächsten Versuch war ich schlauer. Ich streifte das überschüssige Produkt vom Bürstchen mit einem Taschentuch herunter und probierte es nochmal. Das Ergebnis war um einiges besser, da nun keine zu dicken Klumpen mehr zu sehen waren. Da ich nur von meinen Wimpern und mir sprechen kann, war das Ergebnis zwar besser, doch leider nicht umwerfend. Ich würde sagen, die Wimpern sahen etwas voluminöser aus, doch für den perfekten Wimpernaufschlag reichte es nicht.

Trotzdem gab es ein kleines Happy End, mit dem ich jetzt zufrieden bin. Die Wimperntusche eignet sich perfekt für den unteren Wimpernkranz. Da das Bürstchen und seine Borsten sehr klein sind, könnt ihr eure unteren Wimpern gezielt tuschen und definieren. Natürlich aber bitte vorher das überschüssige Produkt abstreifen, sonst sind man schnell aus wie ein kleiner Pandabär.

Im Endeffekt, sollte natürlich jede für sich selbst entscheiden, mit welcher Wimperntusche sie am besten umgehen kann. Ich hoffe, ich konnte euch damit einen kleinen Einblick geben und wenn ihr eine andere Wimperntusche von Alcina ausprobieren wollt, hat Martina in ihrem Blog eine zu empfehlen. 😊 Wenn ihr aber dieser eine Chance geben wollt, könnt ihr sie euch hier holen! 😉

Mit dem Rabattcode JuliaT10 bekommt ihr -10% auf Alcina Wimperntuschen im Onlineshop von ROMA Friseurbedarf/ hairtrader.at. Die Aktion gilt vom 27.06. bis 11.07.2020.
(Pro Einkauf kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Pro Kunde einmalig einlösbar. Nicht kombinierbar mit bereits reduzierter Ware, Aktionen, Dauertiefpreisen und anderen Einkaufskonditionen. Keine Barablöse möglich.)

Ich wünsche euch noch schöne Tage und euren Wimpern die richtige Wimperntusche. 😉

Eure Julia 🌞

(c) Pixabay
Was ist deine Reaktion?
Happy
4
Interessant
8
Love
6
WOW
5
Kommentare anzeigen (0)

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 bloghouse.io. Alle Rechte vorbehalten.